Pressestimmen

Mitglieder-Versammlung des Musikverein Uhlbach am 07.02.2009

Versuch tut gut. Mit der diesjährigen Mitglieder-Versammlung bestritt der Musikverein neue Wege bei der Durchführung seiner ordentlichen Mitglieder-Versammlung und lud zu dieser am Samstag Nachmittag in das Gasthaus Krone in Uhlbach ein. Alle 39 Teilnehmer waren, bevor es „offiziell“ wurde, ab 15.00 Uhr zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Da genügend selbstgebackener Kuchen vorhanden war, fiel es auch nicht auf, dass eine Prachttorte aufgrund eines Unglücksfalls den Weg in die Krone leider nicht antreten konnte.

Nach Beendigung der samstäglichen Kaffeestunde stimmten die Aktiven des Musikverein unter der Leitung ihres Vizedirigenten Roland Bühler die Versammlung mit einigen zünftigen Märschen auf die Mitglieder-Versammlung ein, die von Vorstand Horst Braun offiziell eröffnet wurde. Zur sich anschließenden Totenehrung erhoben sich alle Versammlungsteilnehmer und die Aktiven spielten traditionell das Stück „Ich hatt’ einen Kameraden“.

Im Anschluss trug Schriftführer Otto Bender das Protokoll für das Jahr 2008 in seiner Kurzform vor, das Original lag wie immer in ausführlicher Form zur Prüfung vor. Vorstand Horst Braun berichtete im darauf folgenden Tagesordnungspunkt über Ein- und Austritte des vergangenen Jahres. Die neuen Mitglieder wurden ohne Einwände in die Vereinsgemeinschaft aufgenommen.

Weiter berichtete Vorstand Horst Braun von der Mitgliederentwicklung des Musikvereins im Laufe des Jahres 2008. Der Musikverein Uhlbach verfügt aktuell über 204 Mitglieder, geringfügig weniger als im Vorjahr.

Horst Braun gab einen kurzen Rückblick auf das abgelaufene Vereinsjahr. Der erste offizielle Auftritt des Musikvereins, das Kirchenkonzert in der Andreaskirche in Uhlbach am 20. April, war zugleich das Abschiedskonzert unseres Dirigenten Peter Burzlaff, dem es für seine geleistete Arbeit und seinen Einsatz dankte. Aufgrund der Dirigentensuche war zunächst Improvisationstalent bei den Auftritten gefragt. So wurde der Auftritt am 01. Mai in Untertürkheim vom Ex-Dirigenten Achim Böhle mit großer Begeisterung geleitet. Danach konnte Jugenddirigent Thomas Winkler als Interimsdirigent gewonnen werden, der die Stammkapelle bis zum Konzert an der Jahresfeier leitete und hierbei ein fantastisches Konzert „ablieferte“ das beim Publikum sehr gut ankam.

Glück hatte der Musikverein bei der zweiten Alteisensammlung am 05. Juli, die gemeinsam mit der Evangelischen Kirchengemeinde durchgeführt wurde. Das Logistikkonzept war gegenüber der ersten Sammlung deutlich ausgefeilter, es standen wesentlich mehr Helfer und Fahrzeuge zur Verfügung, vor allem wurde die Sammlung jedoch zu der Zeit durchgeführt als für Alteisen noch Rekorderlöse erzielt werden konnten. So kam für rund 18 Tonnen Alteisen eine schöne Summe für die beteiligten Institutionen zusammen.

Da der neue Dirigent Günter Eberle krankheitsbedingt leider kurzfristig absagen musste, trug Kapellenvorstand Ulla Diehl seinen Bericht vor.

Der Bericht des Kassierers Stefan Rühle wurde von Vize Jürgen Lenz vorgetragen. Nach einigen Jahren mit leichten Verlusten konnte die Vereinskasse im Jahr 2008 wieder einen ordentlichen Gewinn verbuchen. Hierbei spielte die bereits erwähnte Alteisensammlung als Sondereinfluss eine sehr maßgebliche Rolle. Das Defizit im Bereich der Jugendausbildung fiel niedriger aus als im vergangenen Jahr, da mehr vereinseigene Ausbilder gewonnen werden konnten.

Jugendleiter Herbert Moll-von Berg berichtete, dass im vergangenen Jahr erstmals wieder mehr Zu- als Abgänge in der Jugendausbildung zu verzeichnen waren. Ein positiver Trend, der hoffentlich anhält. Im Jahr 2008 wurde zudem eine Zusammenarbeit der Jugendkapellen des Musikverein Uhlbach mit den Musikvereinen Obertürkheim und Hedelfingen begonnen. Das Übungswochenende als Vorbereitung für das Jahreskonzert wurde gemeinsam durchgeführt, ebenso das Konzert an der Jahresfeier. Die Zusammenarbeit wird bis Mitte des Jahres 2009 fortgeführt. Danach wird darüber entschieden, ob das Projekt fortgeführt werden wird.

Für die Kassenprüfer berichtete in diesem Jahr Heiko Braun. Die Kasse wurde am 19.Januar 2009 geprüft. Die Kassenprüfer fanden eine vorbildlich geführte Kasse vor und empfahlen der Versammlung die Entlastung des Kassierers Stefan Rühle.

Die anschließenden Entlastungen wurden von Hermann Feyer durchgeführt. Kassierer, Vorstand und Ausschuss des Musikverein wurden, jeweils einstimmig, entlastet.

Unter dem Punkt Verschiedenes erfolgten noch einige Hinweis auf einige der in diesem Jahr anstehende Veranstaltungen. Das Kirchenkonzert in Obertürkheim am 05. April ist der erste offizielle Auftritt des neuen Dirigenten Günter Eberle. Auf zahlreichen Besuch freuen sich alle Musikerinnen und Musiker und der neue Dirigent. An Himmelfahrt am 21. Mai 2009 wird die vereinseigene Hocketse erstmals auf dem neugestalteten Platz vor dem Rathaus durchgeführt. Der gesamte Terminplan kann der nächsten Ausgabe des „Musikant“ entnommen werden.

Um ca. 17.15 Uhr konnte Vorstand Horst Braun den offiziellen Teil der Mitglieder-Versammlung beenden und es konnte zum gemütlichen Teil übergegangen werden. Rainer Brötzel hatte wieder eine kurzweilige Bilderpräsentation der diversen Musikvereinereignisse des Jahres 2008 zusammengestellt. Otto Bender rundete den Abend mit einem Film von der Jahresfeier ab. Herzlichen Dank an dieser Stelle an beide für Ihre Mühen und Ihren Fleiß. Dieser Dank gebührt natürlich ebenso allen Kuchenspenderinnen. (R. Faißt)